Weihnachtsbäume und Schnittgrün nicht nur für die Festtage

Auf rund 300 ha selbst bewirtschafteter Forstfläche wachsen auch die Bäume heran, die an den Festtagen viele Wohnzimmer schmücken werden. Rund zehn Jahre dauert es, bis aus einem Setzling ein stattlicher Weihnachtsbaum wird. Bei uns verbringen die Bäume diese Zeit in richtigen Wäldern und werden nach dem Schlagen nur wenige Kilometer bis zu unserem Gutshof transportiert.

Besondere Sorgfalt verwenden wir auf die Auswahl der Baumarten. Bei uns finden Sie darum nicht nur die Klassiker, wie Blaufichte und Nordmanntanne. Wir bieten auch wahre Raritäten, die eine besonders schöne Färbung oder einen besonders weihnachtlichen Duft in die gute Stube bringen:

  • Nordmanntanne (abies nordmanniana)
  • Blaufichte (picea pungens glauca)
  • Frasertanne (abies fraseri)
  • Balsamtanne (abies balsamea)
  • Nobilistanne (abies nobilis)
  • Korktanne (abies lasiocarpa)
  • Rotfichte (picea abies)

Natürlich müssen Sie nicht immer einen ganzen Baum mit nach Hause nehmen. Wir bieten schon im Herbst frisches, vielfältiges Schnittgrün an, mit dem Sie Kränze, Girlanden oder Gestecke fertigen können. Auch hier zeigt sich die Vielfalt unserer Baumarten:

  • Nobilistanne (abies nobilis)
  • Nordmanntanne (abies nordmanniana)
  • Weymouthskiefer (pinus strobus)
  • Schwarzkiefer (pinus nigra)
  • Japanische Sicheltanne (cryptomeria japonica)
  • Douglasie (pseudotsuga menziesii)
  • Stechpalme (ilex aquifolium)
  • und manche mehr

Ab Montag, den 9. November laden wir Sie ein, unseren vorweihnachtlichen Hofmarkt zu besuchen und wieder viel Neues für Heim und Garten zu finden. Besonders das Holzlädchen bietet viel Nützliches und Dekoratives für die (Vor-)Weihnachtszeit. Außerdem gibt es unsere große mit der Kettensäge geschnitzte Krippe zu bestaunen und Sie können sich im stimmungsvollen Schafstall bei Speis und Trank aufwärmen.

Geöffnet sind Hofmarkt und Lädchen an den Werktagen von 11:00 bis 18:00 Uhr.